Alles hat seine Zeit - und seine Geschichte! Wer sind wir? Warum tun wir das, was wir tun? Und was zeichnet uns aus? Erfahren Sie hier, wie wir zu dem geworden sind, was wir sind - und was wir dabei alles erlebt haben.

Lernen Sie uns kennen

Unser hoher Qualitätsanspruch an die eigene Arbeit ist das Geheimnis unserer langen Familientradition. Schon im Jahr 1879 hatte Michael Andrä (I) verstanden, wie wichtig Kundenzufriedenheit ist. Als selbstständiger Schneidermeister zog er von Bauernhof zu Bauernhof auf die Stör und nähte sowie flickte den ganzen Tag verschiedene Stoffe.

Der Tageslohn betrug eine Mark. Erst als er sich von ein wenig gespartem Geld eine Nähmaschine zulegen konnte und mit dieser auf dem Rücken umherzog, erhöhte sich sein Tagesverdienst auf 1,5 Mark.

Die Begeisterung für den Beruf übertrug sich auf den Sohn Andreas Andrä (II), der nach dem Tod des Vaters das erste Ladengeschäft in Esting unter dem Namen „Herren- und Damen-Moden Andreas Andrä Schneidermeister“ im Jahr 1929 eröffnete.


Bereits zehn Jahre später wurde das zukünftige Geschäftsgebäude in Olching durch die nächste Generation, Andreas (III) in Angriff genommen. Die Eröffnung erfolgte im Jahr 1940. Der Herzenswunsch von Andreas, dass die Tradition weitergeführt wird, erfüllte sich als sein Sohn Andreas (IV) im Jahr 1976 das Modehaus übernahm. Auch er führte den Laden mit viel Herz sowie Geschick. Er eröffnete sogar im Jahr 1960 eine zweite Filiale des Herrenausstatters in Fürstenfeldbruck.

Nach 41 erfolgreichen Jahren mussten wir 2001 aufgrund eines plötzlichen Todesfalls in der Familie diese Ära leider beenden. Von da an widmete Andreas seine ganze Aufmerksamkeit dem Stammhaus in Olching, welches er im Jahr 2009 an seine Tochter und heutige Inhaberin Manuela Andrä (V) übergab. Mit über 30 Jahren Erfahrung führt sie den Herrenausstatter seitdem in fünfter Generation mit viel Sorgfalt, Liebe zum Detail und Engagement. 

(I) Michael (*1854 †1924)   | (II) Andreas (*1880 †1955)
(III) Andreas (*1909  †1990) | (IV)Andreas (*1935)
(V) Manuela (*1965)